Mittwoch, 01 Feb 2023
Start Newsletter 2010 Zurich Newsletter 07/2010
Zurich Newsletter 07/2010 PDF Drucken E-Mail
1. Pünktlich zum Job trotz Eis und Schnee

Wer aufgrund eisglatter Straßen zu spät zur Arbeit erscheint, muss die versäumte Zeit möglicherweise nacharbeiten. Darauf hat der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart hingewiesen.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/arbeitsrecht-archiv/news-20100219b.htm

----------------------------------------------------------------------------
2. Tipps zum Bettdeckenkauf

Verbraucher sollten neue Bettdecke entweder im Fachgeschäft nach eingehender Beratung kaufen oder sich für geprüfte Qualitätsware aus anderen Quellen entscheiden, rät der TÜV Rheinland.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/gesundheit-archiv/news-20100219a.htm

----------------------------------------------------------------------------
3. Eigenbedarf: Kündigungsgründe erweitert

In einem aktuellen Gerichtsurteil wurde entschieden, dass ein Vermieter auch zugunsten eines entfernteren Familienangehörigen, wie zum Beispiel der Nichte, eine Eigenbedarfskündigung aussprechen darf.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/immobilie-archiv/news-20100218b.htm

----------------------------------------------------------------------------
4. Handys fachgerecht entsorgen

Alte Handys werden von ihren Besitzern in aller Regel umweltweltfreundlich entsorgt. 13 % aller Handy-Nutzer geben ihr altes Gerät dem Händler oder Mobilfunkanbieter zurück und weitere 6 % bringen es zu einer Sammelstelle für Elektronikabfälle.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/freizeit-archiv/news-20100218a.htm

----------------------------------------------------------------------------
5. Bluthochdruck senken nützt auch im Alter

Es ist nie zu spät, einen erhöhten Blutdruck zu senken. Auch über 80-Jährige profitieren bereits von einer moderaten Blutdrucksenkung: Sinken ihre bislang erhöhten Blutdruckwerte um 15 bzw. 6 mmHg, verringert dies die Gesamtsterblichkeit um ein Fünftel.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/gesundheit-archiv/news-20100217b.htm

----------------------------------------------------------------------------
6. Steuern sparen

Mit der Steuererklärung für 2009 holen Arbeitnehmer im Schnitt rund 750 Euro zurück. Höhere Kinderfreibeträge und ein günstigerer Steuertarif senken die Steuerlast. Und es gibt neue Urteile der obersten Gerichte, die Arbeitnehmern bei den Kosten für den Job Vorteile bringen.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/steuern-archiv/news-20100217a.htm

----------------------------------------------------------------------------
7. Unwissen über Winterdienstpflicht

Nur wenige Bundesbürger kennen sich mit der Winterdienstpflicht vor der eigenen Haustür aus. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/immobilie-archiv/news-20100216b.htm

----------------------------------------------------------------------------
8. Immer mehr Alleinerziehende

Immer mehr Jugendliche in Deutschland wachsen in alternativen Familienformen auf. Im Gegensatz zu Ehepaaren mit Kindern werden hierunter Lebensgemeinschaften mit Kindern sowie alleinerziehende Mütter oder Väter mit ihren Kindern gezählt.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/freizeit-archiv/news-20100216a.htm

----------------------------------------------------------------------------
9. Viele blinken nicht

Die Ergebnisse einer ADAC-Untersuchung sind erschreckend: Nur zwei von drei Autofahrern setzen den Blinker, wenn sie die Richtung ändern, die Spur wechseln oder aus einer Parklücke ausfahren. Diese hohe "Dunkelziffer" stellt eine große Gefahr sowohl für den Blinkmuffel selbst als auch für die anderen Verkehrsteilnehmer dar.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/freizeit-archiv/news-20100215b.htm

----------------------------------------------------------------------------
10. Flyer informiert über Energieausweis

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und der Deutsche Mieterbund (DMB) empfehlen allen Mietern, sich vor Abschluss eines Mietvertrags den Energieausweis zeigen zu lassen. Bisher erkundigen sich Mietinteressenten nur selten nach diesem Dokument, das die Energieeffizienz einer Immobilie dokumentiert und das Eigentümer bei Vermietung von Wohnungen und Häusern vorlegen müssen.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2010/immobilie-archiv/news-20100215a.htm